Nepomuk

Glaubens- und lebenskundlicher Bereich

Im Glauben- und lebenskundlichen Bereich kommt das besondere Profil der Ausbildung zum Ausdruck. Den Schülerinnen und Schülern soll auf ihrem Weg durch die Ausbildung durch vielgestaltige Angebote etwas vom christlichen Gottes- und Menschenbild erfahrbar werden. Sie sollen dabei den eigenen Lebensweg in den Blick nehmen können, Stärken und Schwächen erkennen und annehmen können sowie Möglichkeiten begreifen, die eigene Persönlichkeit weiter zu entfalten. Die Auszubildenden sollen eigene Positionen zu beruflichen Fragestellungen, besonders zu Konflikt- und Krisensituationen menschlichen Lebens, auf dem Hintergrund einer christlichen Ethik reflektieren können.

in Stichworten...

  • Lerngemeinschaft: Miteinander-auf-dem-Weg-sein
  • vertrauensvolle Atmosphäre und gegenseitige Wertschätzung
  • Unterricht in den Fächern Glaubenskunde und Ethik
  • Gestaltung von Gottesdiensten und Festen
  • Feier des Kirchenjahres
  • Ruhepunkte im Alltag: Besinnung und Meditation
  • Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Tage der religiösen Orientierung
  • Hilfsprojekte